ANZEIGE

Naschkatzen und -kater aufgepasst!

© Fotos: Lubera

Jetzt gibt es süße Früchtchen auf kleinstem Raum. Was in den Metropolen der Welt schon en vogue ist, breitet sich bei uns auch immer mehr aus und nennt sich Urban Gardening. Kartoffeln im alten Waschzuber, Radieschen im Weidenkörbchen und Kräuter im Pflanzsack – für Balkon, Terrasse und kleine Gärten gibt es immer vielfältigere Lösungen und Sie brauchen auf das frische Obst und Gemüse nicht zu verzichten. Zu wissen, was man isst und dann noch aus eigenem Anbau, erfüllt viele mit einem Gefühl von Zufriedenheit und Stolz.

Einer Frucht beim Reifen zuzusehen, ist eine seltene und daher kostbare Erfahrung von Natur, Lebenslust und Langsamkeit. Kritiker mögen dies als rückwärtsgewandt ansehen. Die Vielfalt neuer Garten- und Pflanzideen zeigt jedoch das innovative Potential dieser Entwicklung. Auch Pflanzenzüchter stellen sich auf die Bedürfnisse der neuen Stadtgärtner ein. „Wir haben in diesem Jahr gezielt Pflanzen in unser Sortiment aufgenommen, die kein Expertenwissen erfordern, robust gegen Krankheiten sind, zuverlässig Früchte tragen und dabei nur wenig Platz brauchen“, erklärt Markus Kobelt von lubera.com.
Zum Beispiel Balkonerdbeeren. Es braucht nicht viel, um einen Balkon für Genießer einzurichten: Gartenstühle, einen Tisch und Pflanzen, die reichlich Köstlichkeiten zum Naschen bereithalten. Zu den ersten Erntefreuden des Jahres gehören Erdbeeren. Frisch gepflückt in den Mund gesteckt, im Dessert oder Sommercocktail sind sie ein großes sinnliches Vergnügen. Damit die roten Früchte auch reichlich geerntet werden können, lohnt es sich, Sorten auszuwählen, die im Topf besonders gut gedeihen. Die Erdbeere Parfum® Fraisibelle® bildet viele, lange und stabile Blütenstiele. Ihre großen, dunkelroten Früchte lassen sich daher im Kübel, in einer Kiste oder einem Balkonkasten besonders gut ernten. Die Pflanze trägt den ganzen Sommer lang Erdbeeren, Ende September legt sie dann aber noch einmal richtig los. Ihre kleine Schwester Fraisonette® ist ebenfalls dauertragend, bringt jedoch schon Ende Mai, Anfang Juni besonders viele Früchte zur Reife.
Frische Beeren gehören ebenso zu den Freuden des Sommers wie leichte Kleidung, farbenfrohe Blüten und laue, gesellige Abende. Frisch vom Strauch gepflückt, von der Sonne gewärmt, schmecken die saftigen Früchte am besten. Die meisten Beerensträucher sind jedoch viel zu groß für Terrasse oder Balkon. Aber die neue Lowberry® Little Black Prince® braucht hingegen nur wenig Platz. Der Brombeerstrauch wird nicht größer als 60 bis 100 Zentimeter und kann daher im Topf auch auf Balkonien kultiviert werden. Wer lieber Himbeeren nascht, findet mit Little Red Princess® das passende Pendant in Rot. Beide sind fast dornenlos und tragen schon im ersten Jahr Früchte. Sie brauchen lediglich einen sonnigen Standort, ein Gefäß mit großen Wasserabflusslöchern und einen Rückschnitt im Frühjahr. Die Früchte von Little Black Prince schmecken angenehm süß, die Beeren von Little Red Princess leuchten hellrot und sind sehr aromatisch.

Quelle: Lubera
© Fotos: Lubera

You must be logged in to post a comment Login